Lesedauer: 16 Minuten

Ready für einen Filmabend zum Thema Nachhaltigkeit Dann nichts wie los! Hier sind zehn sehenswerte Dokus, die deinen Horizont garantiert erweitern und dein Bewusstsein für unseren Planeten schärfen. Viel Spaß!

Food, Inc.

Food, Inc.

Kommt das Fleisch auf deinem Teller wirklich von einer glücklichen Kuh auf der grünen Wiese wie es die Verpackung vermuten lässt oder doch aus einer Massenanlage?

Die für den Oscar nominierte Dokumentation Food, Inc. von Regisseur Robert Kenner beleuchtet nicht nur die Macht von Großkonzernen über unsere Nahrungsmittel, sondern auch, welche Auswirkungen unsere moderne Lebensmittelindustrie auf nachhaltiger, gesundheitlicher und sozialer Ebene hat.

Eine Doku, nach der wir garantiert zwei Mal drüber nachdenken, was in unserem Einkaufskorb landet.

Jetzt kaufen
Eine unbequeme Wahrheit

Eine unbequeme Wahrheit

Schon 2006 machte Al Gore, der ehemalige Vizepräsident der USA, auf die globale Erderwärmung aufmerksam. Seine Worte verwandelte Regisseur David Guggenheim in eine der wohl bekanntesten Dokumentationen unserer Zeit: Eine unbequeme Wahrheit.

In rund 1,5 Stunden vermittelt uns Al Gore auf teils ernste, teils originelle Weise maßgebende wissenschaftliche Fakten zur Klimakrise und deren dramatischen Folgen für unseren Planeten. Nach wie vor: Ein absolutes Must See!

Jetzt kaufen
Plastic Planet

Plastic Planet

Plastik überschwemmt unsere Meere, vergiftet über Jahrhunderte unsere Böden und Gewässer und zersetzt sich nur langsam in Mikroplastik, wodurch es anschließend bis hinein in unsere Lebensmittel geraten kann.

Doch wo kommt das ganze Plastik überhaupt her? Was passiert mit all dem Müll? Und wie wirkt es sich auf unseren Planeten und uns Menschen aus? Mit diesen und weiteren Fragen setzt sich die Doku Plastik Planet des österreichischen Regisseurs Werner boote intensiv auseinander.

Jetzt kaufen
We feed the World

We feed the World

Der erfolgreichste Dokumentarfilm aus Österreich seit Beginn der statistischen Erfassung? Das ist kein geringerer als We feed the World von Regisseur Erwin Wagenhofer, der mit seinem Werk rund 600.000 Besucher*innen alleine in die deutschsprachigen Kinos brachte.

Im Fokus der Doku steht die Industrialisierung und Massenproduktion von Nahrungsmitteln und die Frage, wie wir alle Menschen auf der Welt ernähren können. Dabei werden nicht nur Großunternehmen kritisch reflektiert, sondern auch das damit einhergehende Verhalten von Verbrauchern und Verbraucherinnen. Um einen guten Rundumblick zu verschaffen kommen unterschiedlichste Akteure aus der Lebensmittelindustrie zu Wort, beispielsweise Landwirt*innen, Fischer*innen und Fabrikinhaber*innen.

Jetzt kaufen
Home

Home

Die Dokumentation Home dreht sich, wie es der Titel schon erahnen lässt, um unser einzig wahres Zuhause: Unsere Erde. Und genau diese dürfen wir dank einer Vielzahl von atemberaubenden Luftaufnahmen während der Doku ausgiebig bestaunen.

Gleichzeitig erzählt und bildet die Doku jedoch auch ab, wie der Mensch das Gleichgewicht auf unserem Planeten durcheinander gebracht hat und wie wir durch unser Handeln unsere eigene Existenz bedrohen. Mit seinen eindrucksvollen Bildern will der französische Regisseur Yann Arthus-Bertrand vor allem eines: Wachrütteln.

Jetzt kaufen
Abgefüllt

Abgefüllt

Ist sauberes Trinkwasser ein Grundrecht? Wie ist es möglich, dass so viele Menschen unter Wasserknappheit leiden, während Großkonzerne Quellen aufkaufen und das Wasser teuer verkaufen?

Die Dokumentation Abgefüllt der amerikanischen Regisseurin Stephanie Soechtig dreht sich um eines der wichtigsten und notwendigsten Güter auf unserem Planeten: Wasser.

Dabei werden nicht nur viele soziale und ethische Fragen in den Mittelpunkt gerückt, auch der negative Einfluss dieser Industrie auf unseren Planeten wird beleuchtet. Alles in einem: Ein sehenswerter Rundumschlag, den man gesehen haben sollte.

Jetzt kaufen
More than Honey

More than honey

In den letzten Jahren ist die Bienenpopulation immer weiter gesunken. Dabei sind die kleinen, summenden Wesen von großer Wichtigkeit: Für die Biodiversität auf unserem Planeten, für das Wachstum vieler Pflanzen und letztendlich auch für unser eigenes Überleben.

Grund genug für den Schweizer Regisseur Peter Imhoof dem weltweiten Bienensterben auf den Grund zu gehen. Seine daraus entstandene Dokumentation More than Honey wurde in der Schweiz der erfolgreichste Schweizer Dokumentarfilm aller Zeiten.

Jetzt kaufen
Taste the waste

Taste the waste

Weißt du, wie viele Lebensmittel täglich im Müll landen? Wenn nicht, dann solltest du dir unbedingt einmal Taste the Waste ansehen!

In der Dokumentation beleuchtet der deutsche Regisseur Valentin Thurn unseren Umgang mit Nahrungsmitteln ebenso wie die Ausmaße unserer Lebensmittelverschwendung. Er zeigt aber auch mögliche Lösungen und appelliert an die Vernunft der Zuschauerinnen und Zuschauer. Ein Film, der unsere Wertschätzung für Lebensmittel definitiv (wieder) steigen lässt.

Jetzt kaufen
Tomorrow

Tomorrow

Energie- und Ressourcenknappheit, Klimawandel, Zerstörung. Ja, es gibt viele Probleme, wenn es um unseren Planeten und unsere Umwelt geht. Die gute Nachricht jedoch: Es gibt auch Lösungen!

Und genau diese beleuchten der Aktivist Cyril Dion und die Schauspielerin Mélanie Laurent in Tomorrow: Die Welt ist voller Lösungen. Eine Dokumentation, die nicht nur an unser Gewissen appelliert, sondern auch Hoffnung macht.

Jetzt kaufen
Cowspiracy

Cowspiracy

Wir alle wissen mittlerweile wahrscheinlich, welch einen verheerenden Einfluss die Viehwirtschaft auf unser Klima und unseren Planeten hat. Trotzdem findet die Problematik immer noch zu wenig Aufmerksamkeit innerhalb unserer Gesellschaft und auch innerhalb führender Umweltorganisationen. Warum ist das so?

Diese Frage stellen sich die Regisseure Kip Andersen und Keegan Kuhn in ihrer Dokumentation Cowspiracy. Einmal ansehen bitte!

Jetzt kaufen

🌱🌱🌱

Noch mehr Nachhaltigkeits-Dokus?

In unserem Sortiment lauern noch viele weitere spannende Dokus!

Jetzt stöbern