Nachhaltig unterwegs: Darauf kannst du achten

Lesedauer: 9 Minuten

Ob beim Ausflug ins Grüne, einem Tag im Park, auf Reisen oder einfach nur auf dem Weg in die Arbeit: Wenn du unterwegs bist, kannst du auf viele kleine Dinge achten, um die Umwelt zu schonen. Und genau darum geht es im dritten Teil unserer Nachhaltiger leben Serie. Viel Spaß!

🌱 Hier geht es zum ersten Teil der Serie: Nachhaltig leben in den eigenen vier Wänden

🌱 Hier geht es zum zweiten Teil der Serie: Nachhaltig einkaufen: Mit diesen Tipps klappt’s

Draußen im Grünen

Nachhaltig unterwegs im Grünen

Nachhaltige Outdoor Ausrüstung

Passendes Schuhwerk, richtige Kleidung, Outdoor Equipment: Kaufe deine Ausrüstung für draußen in guter und nachhaltiger Qualität. Gerade bei Kleidung und Schuhen lohnt es sich auf das verwendete Material und eine faire Herstellung zu achten. Anderes Equipment wie beispielsweise Wanderstöcke, Rucksäcke oder GPS Tracker kann man sich auch prima ausleihen oder gebraucht kaufen.

Respektiere Wildtiere & die Natur

Wer draußen im Grünen nachhaltig sein möchte, sollte die Natur und Wildtiere respektieren. Das heißt: Keine Pflanzen ausreißen oder beschädigen und nicht zu nah an wilde Tiere herantreten oder sie gar verscheuchen oder verschrecken.

Seedbombs dabei haben

Seedbombs sind trockene, walnussgroße Kugel aus Erde und Blumensamen, die du kaufen oder selbst herstellen kannst, um sie dann in der Natur zu verteilen und dadurch Blumen zu säen. Cool, oder? Also warum nicht immer ein paar Seedbombs in der Tasche dabei haben?

Keinen Müll liegen lassen

Abfall gehört nicht in die Natur. Auch dann nicht, wenn du mitten im Grünen unterwegs bist und kein Mülleimer weit und breit in Sicht ist. Lass deine Abfälle nicht liegen, sondern nimm sie immer schön brav mit und wirf sie bei Gelegenheit in den richtigen, dafür vorgesehenen Behälter. PS: Ein Bonussternchen gibt’s, wenn du Müll, der auf dem Weg liegt, auch direkt noch einsammelst!

Drei, zwei, eins… Plogging!

Nicht nur Müll einsammeln, sondern direkt noch was für die Fitness dabei tun? Plogging macht’s möglich! Denn dieser Trend aus Skandinavien verbindet Joggen und Müll einsammlen miteinander. Mehr dazu findest du in unserem Blogartikel Auf die Plätze, fertig, Plogging.

Proviant & Trinken? Am besten müllfrei!

Was wäre ein Ausflug in die Natur ohne leckeren Proviant? Wahrscheinlich nur halb so schön! Damit das Ganze auch nachhaltig ist, lohnt es sich das Essen aus nachhaltigen Zutaten selbst zu machen und müllfrei zu verpacken – beispielsweise in Edelstahlboxen oder Stoffbeuteln. Und für’s Trinken: Einfach Leitungswasser in wiederverwendbare Flaschen füllen!

Digitale Karten und Guides nutzen

Eine längere Erkundungstour oder Wanderung steht an und eine Karte zur besseren Orientierung wäre nicht verkehrt? Wie gut, dass es all dies mittlerweile in digitaler Form gibt! So spart man nämlich unnötiges Papier ein. Eine weitere Möglichkeit: Karten gebraucht kaufen, beispielsweise bei reBuy.

Draußen mit Familie und Freund*innen

Nachhaltig unterwegs mit Freund*innen und Familie

Nutze to go Becher

In der Stadt unterwegs und Lust auf einen Coffee to go? Für diese Gelegenheit lohnt es sich immer einen nachhaltigen to go Becher dabei zu haben. Denn: Rund 55.000 Tonnen Müll werden laut der Verbraucherzentrale in Deutschland pro Jahr durch Einweg-Kaffeebecher produziert. Das muss nicht sein, oder?

Eine Kugel in der Waffel bitte, nicht im Becher

Eine weitere Möglichkeit unterwegs Müll zu vermeiden bietet sich uns beim Eis schlecken. Wie? Ganz einfach: Für die Waffel statt den Becher entscheiden!

Picknick ohne Plastik

Ein lauschiges Picknick steht vor der Tür? Sehr gut, so soll es sein! Was du dabei beachten kannst: Nimm am besten eigenes, wiederverwendbares Geschirr und Besteck mit, statt solches, dass nach einmaliger Benutzung im Müll landet. Und versuche außerdem das Essen und Trinken möglichst müllfrei zu verpacken.

Nachhaltiges Spielzeug für die Kids

Unterwegs mit den Kiddies? Hier lohnt es sich auf nachhaltiges und hochwertiges Spielzeug zu achten, beispielsweise welches aus robustem Holz. Dadurch geht das Spielzeug nicht so schnell kaputt und langfristig gesehen vermeidet man unnötigen Müll.

Nachhaltige Cafés und Restaurants besuchen

Unterwegs und Lust auf einen Kaffee, ein leckeres Essen oder ein paar Drinks? Auch bei der Wahl des Place to be kannst du auf Nachhaltigkeit achten. Suche Cafés und Restaurants aus, die regionale und saisonale Gerichte anbieten, vegetarische und vegane Optionen bieten und wert auf Bio-Produkte legen.

Auf dem Wochenmarkt oder in Bauernläden einkaufen

Unterwegs zum Einkaufen? Wie wäre es, statt in den Supermarkt, mal auf den Wochenmarkt oder direkt zum Bauern & der Bäuerin zu gehen? Dort ist das Obst und Gemüse sicherlich nicht nur am leckersten, sondern garantiert auch regional und saisonal. Außerdem unterstützt du so die Erzeugenden auf direktem Weg!

Zubehör für draußen leihen oder gebraucht kaufen

Ein eBook Reader zum Lesen auf der Wiese? Ein Grill für den Abend im Park? Ein Schlauchboot für den Kanal? Ein bisschen Musik auf die Ohren? Nutze das, was bereits da ist! Und zwar indem du dir all diese Dinge einfach bei Freund*innen ausleihst oder gebraucht kaufst. Bei reBuy beispielsweise gibt es super Audioboxen, Tablets und eBook Reader, Actioncams oder Wearables aus zweiter Hand. Perfekt für unterwegs!

Unterwegs und auf Reisen

Nachhaltig unterwegs reisen

Transportmittel bewusst wählen

Zug, Auto oder doch Flieger? Versuche deine Transportmittel so umweltbewusst wie möglich zu wählen. Heißt: Lieber mehr Zug fahren statt das Auto zu nehmen, zu fliegen oder gar eine Kreuzfahrt zu machen. Letztere sind nämlich wahre CO2 Schleudern. Wird es aber doch mal das Flugzeug, kannst du den Transport über entsprechende Internetportale kompensieren. Und vor Ort? Gerne auch mal mit dem Rad und zu Fuß die Gegenden erkunden!

Nachhaltige Unterkünfte

Auch bei der Wahl deiner Unterkunft kannst du auf Nachhaltigkeit achten: Wird sie mit Öko-Strom versorgt? Woher kommt das angebotene Essen? Sind Hygieneartikel im Bad allesamt einzeln verpackt oder werden Spender genutzt? Eine kleine Recherche im Internet schafft Klarheit! Kleiner Tipp: Sehr schön sind sogenannte Eco-Lodges – hübsche & nachhaltige kleine Anlagen, oftmals mitten in der Natur.

Leichtes Gepäck

Umso leichter das Gepäck, desto weniger Energie muss für den Transport (z.B. mit dem Auto oder Flugzeug) dessen aufgewendet werden und desto weniger CO2 wird ausgestoßen. Beschränke dich also auf das, was du auf deiner Reise wirklich brauchst. Das ist dann nicht nur nachhaltiger, sondern auch viel entspannter beim Tragen.

Lokal und regional essen

Auch in der Ferne gilt: Am besten regionale Köstlichkeiten schlemmen! Das ist nicht nur am leckersten, sondern auch am nachhaltigsten. Außerdem lernt man eine fremde Kultur doch umso besser kennen, wenn man sich auch ihrer lokalen und regionalen Küchen widmet.

Reiseutensilien leihen oder gebraucht kaufen

Backpack, Karten, Campingzubehör, und so weiter: Nicht alles für deine Reise muss neu gekauft werden. Vieles kannst du dir sicherlich wunderbar von Freund*innen ausleihen oder gebraucht kaufen. Bei reBuy gibt’s unter anderem eine riesige Auswahl an Reiseführern und Kameras, um die perfekten Urlaubsbilder zu knipsen. Gebraucht aber noch top und Schuss und ganz bestimmt ready für ein bisschen Urlaub!

Nachhaltige Hygieneprodukte mitnehmen

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Festes Shampoo, Deo aus der Dose und Zahnbürsten aus Bambus. So vermeidest du eine Menge unnötigen Müll, die “normale” Hygieneprodukte oder gar die in kompakter Reisegröße machen.

Immer eine Einkaufstasche bereit haben

Wer kennt es nicht: Man sieht unterwegs was Schönes, dass man kaufen möchte, von Essen bis Souvenir, und muss dann zur Plastik- oder Papiertüte greifen, um es zu tragen. Dieses Problem ist einfach behoben, wenn man immer eine kleine Einkaufstasche aus Stoff dabei hat.

An Clean-ups teilnehmen

Für besonders Ambitionierte hier noch ein weiterer Tipp: Einfach mal zu einem Clean-up gehen. Das ist ein Event, bei dem Freiwillige gemeinsam Müll einsammeln. Clean-ups finden oftmals an Stränden aber auch in anderen Gebieten statt. Wo und wann kann man meist über eine einfache Recherche im Internet herausfinden.

Weitere Tipps für einen nachhaltigen Urlaub

Noch ein paar weitere bzw. detaillierte Tipps rund ums Thema Reisen findest du in unserem Blogpost 10 Tipps für einen nachhaltigen Urlaub – einfach mal durchklicken und mehr erfahren!

📷🌻🎧

Gesucht: Nachhaltiges Equipment für unterwegs?

Im reBuy Shop findest du gebrauchten Lesestoff, Reiseführer, Audioboxen, GPS-Tracker, eBook Reader und viele weitere praktische Utensilien für unterwegs!

Nachhaltiges Zubehör für unterwegs entdecken!
By |2021-05-20T09:06:10+02:0017. May 2021|Nachhaltigkeit|0 Comments

About the Author: