Lesedauer: 7 Minuten

Von “Circular Living” hast du in letzter Zeit immer häufiger gehört, doch was es damit genau auf sich hat, weißt du nicht? Keine Sorge! In diesem Artikel klären wir auf!

Circular Living ist…

So leben, dass möglichst wenig Ressourcen verschwendet werden und nur das verwenden, was bereits da ist – das ist Circular Living. Um nach diesem nachhaltigen Konzept zu leben, braucht es aber natürlich die ein oder andere Hilfestellung bzw. den ein oder anderen Anlaufpunkt. Einer davon ist die Kreislaufwirtschaft.

Rechtschreibung

Worttrennung Kreis | lauf | wirt | schaft

Kreislaufwirtschaft, die

Bedeutung

regeneratives Wirtschaftssystem, das durch Wiederverwendung, Reparatur und Recycling mit möglichst wenig Ressourcen (1) auskommt und die Menge der Abfälle reduziert

(Duden: Kreislaufwirtschaft)

Ein Hoch auf die Kreislaufwirtschaft

Die Kreislaufwirtschaft ist ein Wirtschaftsmodell mit dem Ziel, den Lebenszyklus bestehender Produkte zu verlängern. Ermöglicht wird dies beispielsweise durch die Reparatur oder Wiederaufbereitung von Artikeln, die andernfalls in der Tonne gelandet oder in der Regalecke verstaubt wären. 

Die Kreislaufwirtschaft steht somit in einem klaren Kontrast zur Linearwirtschaft. In Letzterer folgen Konsumgüter einem einfachen Schema: Sie werden neu produziert, gekauft, genutzt und anschließend weggeworfen. Die Kreislaufwirtschaft will diesen geradlinigen Kurs durchbrechen. Genutzt werden soll das, was bereits da ist. Und zwar so lange, wie nur möglich!

Nachhaltig und zukunftsorientiert

Und warum das Ganze? Bei der Kreislaufwirtschaft handelt es sich um ein nachhaltiges System mit vielen Vorteilen für uns und unseren Planeten. So kann unter anderem CO2 reduziert, wichtige Ressourcen geschont und Müll vermieden werden.

💡 Wenn du mehr über die Kreislaufwirtschaft erfahren möchtest, schau dir doch mal unseren Artikel Kreislaufwirtschaft: Bedeutung, Vorteile und welche Rolle du dabei spielst an.

Circular Economy

So macht es reBuy

reBuy hat sich dem An- und Verkauf von gebrauchten Medien und Elektronikartikeln verschieben und konnte mittlerweile bereits 17 Jahre Erfahrung im Bereich Kreislaufwirtschaft sammeln können. Durch stetig optimierte Prozesse, innovative Technologien und das Ziel, die Welt ein bisschen grüner zu gestalten, ist reBuy zu einem der größten europäischen Marken im Recommerce Sektor geworden.

💡 Klingt spannend? In unserem Artikel Bei reBuy verkaufen: So geben wir deiner gebrauchten Elektronik ein zweites Leben, erklären wir dir, wie wir bereits genutzter Elektronik ein neues Leben schenken und ihren Lebenszyklus erweitern.

Circular Living: Eine nachhaltige Lebenseinstellung

Doch nun nochmal zurück zum Begriff “Circular Living”. Zwar ist die Kreislaufwirtschaft dafür sehr wichtig, doch ist Circular Living nicht nur ein rein wirtschaftlicher Ansatz. 

Nein, Circular Living holt noch weiter aus: Es beschreibt regelrecht eine Art und Weise das Leben zu führen und zu gestalten. Es ist eine Lebenseinstellung! Eine Lebenseinstellung, die der Wegwerfgesellschaft die Stirn bietet.

Gebraucht statt neu? Yes, please!

Wie das funktioniert, ahnst du sicherlich bereits. Und zwar indem man: 1. möglichst nichts wegwirft, sondern Gebrauchtes beispielsweise verkauft, verschenkt, tauscht, repariert oder recycelt und 2. möglichst keine Neuwaren konsumiert, sondern sich für Produkte aus zweiter (oder dritter oder vierter) Hand entscheidet.

Beides ist in unterschiedlichsten Bereichen möglich, beispielsweise bei Elektronik, Medien, Möbeln oder bei Klamotten. Ja, ganz ehrlich: Im Prinzip macht Circular Living vor kaum einem Konsumgut halt!

So geht Circular Living

So wird Circular Living umgesetzt

Klingt ja schön und gut – aber wie soll das genau funktionieren? Auch darauf haben wir eine Antwort. Natürlich kann man nicht von einem auf den anderen Tag das Leben 100% verändern und voll und ganz nach dem Prinzip Circular Living leben.

Am besten klappt das Ganze Schritt für Schritt für Schritt:

1. Schritt

Schaue zunächst einmal, in welchen Bereichen du schon nach dem Prinzip Circular Living lebst und in welchem Ausmaß du es tust. Vielleicht verkaufst du ja bereits deine gebrauchten Bücher oder gehst zum Klamotten shoppen hin und wieder in den Second Hand Laden?

2. Schritt

Überlege dir, wie du daran anknüpfen und speziell in diesem Bereich noch mehr machen kannst. Wenn du bereits deine gebrauchten Bücher verkaufst, warum dann nicht auch ab sofort nur noch gebrauchte Bücher kaufen? Oder wenn du deine Klamotten bereits Second Hand shoppst, warum dann nicht auch deine aussortierten Klamotten wieder verkaufen?

3. Schritt

Nun kannst du überlegen, in welchen weiteren Bereichen es dir leicht fallen würde Gebrauchtes statt Neues zu kaufen und Gebrauchtes zu verkaufen. Und dann: Versuch es einfach mal aus!

4. Schritt

Mach dich außerdem noch besser mit deinen Möglichkeiten vertraut: Stöbere durch reBuy, recherchiere nach weiteren Optionen, um Gebrauchtes zu kaufen und zu verkaufen, schlendere mal über einen Flohmarkt, und so weiter.

5. Schritt

Du wirst sehen: Umso mehr du dich mit dem Thema befasst, desto zugänglicher und einfacher wird es mehr Circularity in dein Leben und unterschiedliche Lebensbereiche zu integrieren. Aber mach dir bei alldem keinen Stress, sondern gehe einen Schritt nach dem anderen – in deiner eigenen Geschwindigkeit.

Es gibt so viele Möglichkeiten!

Bald wirst du sicherlich von selbst viele Möglichkeiten im Bereich Circular Living entdecken. Hier aber auch schon mal ein paar Beispiele und Inspirationen von uns:

  • Nutze Online-Plattformen wie reBuy
  • Schlendere über Flohmärkte
  • Besuche Second Hand Shops oder Gebrauchtwarenläden
  • Gehe zu Tausch-Events (zum Beispiel Klamotten-Tauschbörsen)
  • Repariere Kaputtes oder suche dir Hilfe in einem Repair Café
  • Up- oder recycle kaputte Sachen (z.B. Zerrissenen Stoff)
  • Verschenke aussortierte Gegenstände, die du nicht mehr brauchst
  • Trete An- und Verkauf-Gruppen in den sozialen Netzwerken bei

Darum ist Circular Living jetzt so wichtig

Die Produktion von Neuware generiert große Massen CO2, wir tragen mehr und mehr wertvolle Ressourcen von unserem Planeten ab, was wir nicht mehr brauchen landet viel zu häufig als Müll, beispielsweise Elektroschrott, in unserer Umwelt und gefährdet die Natur. 

Es ist schlichtweg höchste Zeit unseren Lifestyle und unser Konsumverhalten zu ändern. Und zwar so, dass wir unserer Umwelt möglichst wenig schaden und stattdessen im Einklang mit unserem Planeten und der Natur leben.

Eigentlich ist es ganz einfach…

Und eigentlich, ist es ganz einfach. Wir müssen nämlich gar nicht ständig Neues produzieren. Alles, was wir brauchen, ist bereits da! Nun müssen wir nur noch lernen, richtig damit umzugehen: Lernen unser Hab und Gut wieder mehr wertzuschätzen, Gebrauchtes zu kaufen und zu verkaufen und fürsorglich mit all dem umzugehen.

Irgendwie doch ganz simpel. Und trotzdem unheimlich wichtig für unsere Zukunft, die Zukunft des Planeten und künftige Generationen.

Also, worauf noch warten? Let’s get circular!

📱♻️📚

Gebraucht kaufen und verkaufen mit reBuy

Bei reBuy kannst du Medien und Elektronikartikel gebraucht kaufen und verkaufen. Ein wunderbarer erster Schritt Richtung Circular Living! 🌱

Let’s get circular!