Handyversicherung gegen Wasserschäden? Ach nein – wir haben keinen Whirlpool im Keller und im Sommerurlaub am Strand lassen wir unser liebstes Stück auch immer brav im Hoteltresor. Eigentlich ist eine extra Versicherung nicht nötig – Eigentlich! Was ihr macht wenn dieser „Eigentlich-kann-ja-nichts-passieren-Fall“ doch mal eintritt, erklären wir euch hier :).

Eine ungeschickte Bewegung und der Fauxpas ist passiert: das Handy ist in die Toilette gefallen, der umgekippte Kaffee ist natürlich direkt drüber gelaufen oder die Wasserflasche in der Tasche war doch nicht richtig geschlossen. Damit euer Handy wieder flüssig läuft, ist also schnelles Handeln gefragt.

Als aller erstes sollte das Handy ausgeschaltet werden. Wenn das vollbracht ist, geht es weiter mit den entfernbaren Elementen. Ob SIM-Karte, Akku oder Speicherkarte – alles was geht, muss raus oder abgenommen werden. Allerdings sollte das Handy nicht eigenständig aufgeschraubt werden, denn damit erlischt die Garantie.

Danach eignet sich ein fusselfreies Staubtuch für das Trocken tupfen der beweglichen Elemente. Hat man diese erstmal „gerettet“, geht es weiter mit dem Handy. Bitte NICHT zu den typischen Experimenten greifen wie Trocken föhnen, auf die Heizung legen oder sogar das Handy in die Mikrowelle legen. Meistens verursacht man durch die Wärme noch größere Schäden an der Hardware.

Als bewährte Methode eignet sich das Smartphone in einen Beutel mit Reis zu legen. Hierbei ist es ganz egal ob Jasmin-, Basmati oder andere Reissorten gewählt werden. Während das Handy ein paar Tage entspannt im Reistütchen Urlaub macht, bleibt genug Zeit es vor jeglichen weiteren Angriffen zu schützen.

Zur Vermeidung eines solchen Disasters:

reBuy Tipp Nummer 1:

Kaufe eine umschließende Schutzhülle. Damit können eventuell schon leichte unfreiwillige Schäden verhindert werden.

reBuy Tipp Nummer 2:

Obacht – wer vor dem Handykauf schon weiß, dass er anfällig für solche Missgeschicke ist, der kann sich auch für ein wasserdichtes Outdoor-Smartphone entscheiden .

reBuy Tipp Nummer 3:

Wem seine Bilder, Videos und andere Erinnerungen wichtig sind, der speichert am besten regelmäßig seine Dateien auf externen Medien oder stellt eine regelmäßige automatische Abspeicherung der Cloud ein.

 

Alles befolgt, getestet und ausprobiert aber das Handy war leider nicht mehr zu retten? Dann bleiben jetzt nur noch einige wenige Optionen. Entweder einen Fachhändler zu Rate ziehen oder ein Neues beschaffen bei reBuy.de

Viel Erfolg :)! (Wir hoffen natürlich, es passiert solch ein Handy-Schaden gar nicht erst…)