Jedes Jahr zerbricht sich eigentlich so gut wie jeder den Kopf, was man bloß seiner Familie und seinen Freunden zum Weihnachtsfest schenken soll. Nicht in diesem Jahr! Das Allerbeste daran: Sie sind einfach und schnell zu machen und tragen eure ganz persönliche Handschrift. Es muss ja nicht immer neu sein, oder? Man kann nämlich auch prima mit dem, was man hat, arbeiten. Nach dem Prinzip arbeiten wir bei reBuy ebenfalls. Unser Trendmonitor zeigt, dass die Deutschen es gar nicht schlimm finden, Geschenke zu bekommen, die schon mal genutzt wurden. Geschenke kommen von Herzen, egal ob gebraucht oder selbstgemacht.

#1 Kekse mit Liebe

Wer kann einer ganzen Dose selbstgebackener Kekse widerstehen? Materielle Geschenke sind doch von gestern. Viel besser sind Geschenke, die man essen kann! Mit jedem Bissen wird geschätzt, welche Zeit man in der Küche verbracht hat, um leckere Gebäcke zu zaubern. Für Küchenfremdlinge ist das doch mal eine gute Möglichkeit sich zu beweisen und anzugeben, dass man es in der Küche doch drauf hat. Verpacke die Cookies in einer Dose oder hübschen Papierbox. Drucke oder schreibe das Rezept auf und lege es in einem originellen Briefumschlag bei. Und jetzt bloß keine Panik. Damit auch wirklich nichts schief gehen kann, findest du ein Rezept mit Video hier. Also ab an den Herd!

Kekse

http://www.for-me-online.de/familie-freizeit/feste-feiern/artikel/geschenke-zum-selbermachen

 #2 Kräuteröle selbstgemacht

Habt ihr Freunde, die wahnsinnig gerne kochen? Dann überrascht sie mit Kräuterölen, die sie so nie zu kaufen bekommen würden.

Ihr benötigt:

  • 1l Sonnenblumenöl (oder Leinsamenöl)
  • frische Kräuter (z.B. Thymian, Rosmarin)
  • Lorbeerblätter
  • bunte Pfefferkörner
  • kleine Flaschen zum befüllen (z.B. von Nanu-Nana)
  • einen Trichter
  • 1-2 Wochen Zeit, damit das Öl richtig schön durchziehen kann

So geht’s:

  1. Zuerst bitte die Flaschen mit kochendem Wasser desinfizieren und trocknen lassen.
  2. Die Kräuter mit klarem, kaltem Wasser waschen und danach trocken tupfen, auf die Heizung stellen geht auch. Es ist wichtig, dass alles trocken ist, damit es nicht schimmelt!
  3. Nun legt alles bereit. Gebt die bunten Pfefferkörner in die Flaschen, so dass der Boden bedeckt ist.
  4. Verteilt alle Kräuterstengel in den Flaschen (Rosmarin und Thymian) und gebt ein kleines Lorbeerblatt pro Flasche hinzu (nach Bedarf auch noch ein paar Blätterstücken dazu).
  5. Anschließend füllt ihr das Öl durch den Trichter in die Flaschen.
  6. Jetzt kommen die Deckel drauf, schöne Etiketten und Schleifen. Fertig ist das selbstgemachte Kräuteröl!

http://tschessilicious.blogspot.de/2013/10/ideen-zum-verschenken-11-selbst.html

 #3 Bodybutter für die Winterhaut

Im Winter bekommen die meisten raue Haut, die nahezu nach Pflege und Feuchtigkeit schreit. Wir haben einen Tipp für euch, wie ihr eine ergiebige Creme ganz leicht selbst zusammenrühren könnt. Bodybutter hinterlässt einen leichten fettigen Film auf der Haut, am besten also vor dem Schlafengehen aufgetragen, nachdem ihr den langen kalten Tag hinter euch habt.
Ihr benötigt:

  • 100 g Kokosöl
  • 50 g Kakaobutter
  • 50 g Mandelöl
  • ein paar Tropfen Parfumöl (Lasst bei sehr empfindlicher Haut das Parfumöl weg)
  • 2 Gläser (es können auch einfach Marmeladengläser sein)
  • Aufkleber
  • Leinenstoff
  • Garn

So geht’s:

  1. Schmelzt Kokosöl, Kakaobutter und Mandelöl zusammen über einem heißen Wasserbad.
  2. Wenn jede Zutat geschmolzen ist, verrührt einfach alles miteinander und lasst die Flüssigkeit etwas abkühlen.
  3. Stellt sie nun in den Kühlschrank bis die Flüssigkeit wieder fest geworden ist.
  4. Bereitet in der Zwischenzeit die Gläser vor. Sterilisiert sie mit kochendem Wasser, damit die Bodybutter lange haltbar ist.
  5. Nehmt die feste Ölmasse aus dem Kühlschrank und schlagt sie mit einem Handmixer auf bis sie fluffig ist.
  6. Zum Schluss gebt ihr nach Belieben noch 2-3 Tropfen Parfumöl dazu und schlagt es nochmals kurz durch.
  7. Die Bodybutter muss jetzt nur noch in die Gläser gefüllt werden. Sie hält ungefähr 3 bis 4 Wochen. Bei der kreativen Gestaltung des Glases sind euch keine Grenzen gesetzt!
http://kreativfieber.de/diy-bodybutter/

http://kreativfieber.de/diy-bodybutter/

#4 Liebevolles Wohlfühlpaket

Es ist wohl eine der herzlichsten Gesten, um Fürsorge und Unterstützung für seine Liebsten zu zeigen. Einem Freund, der gerade eine schwere Zeit durchlebt, oder vielleicht auch die Mama, die sich Mal was gönnen soll. Wir zeigen euch jetzt wie ihr ein liebevolles Wohlfühlpaket für eure Liebsten packt, die es einfach mal verdient haben. Die Idee ist ganz simpel. Denkt an den Zu-Beschenkenden und überlegt euch simple Gegenstände mit symbolischer Bedeutung, die ihm vermitteln, dass ihr viel an ihn denk.

Hier ein paar Vorschläge:

  • eine Entspannungs-CD
  • ein Film, den ihr mal zusammen gesehen habt. Bei uns im Shop habt ihr eine riesige Auswahl an Medien und findet bestimmt was ihr sucht.
  • Einen beruhigenden Duft, entweder für die Badewanne oder ein Lavendelkissen für das Kopfkissen, damit der Beschenkte mal ruhig schlafen kann.
  • Ein Buch mit Wohlfühltipps, oder einfach eines von seiner Wunschliste.
  • Nervennahrung, wie zum Beispiel Kekse (gerne selbstgebacken) oder Schokolade (hilft in allen Lebenslagen).
  • Etwas Wärmendes, wie z.B. eine Wärmflasche oder ein Wärmestofftier gefüllt mit Kirschkernen.
  • Eine leckere Teemischung
  • Um das ganze abzurunden, darf ein persönlicher Brief natürlich nicht fehlen!

Ich verspreche euch, dieses ganz persönliche Geschenk wird euren Herzensmenschen einfach nur Balsam für die Seele sein.

http://die-persoenliche-note.de/geschenkidee-packen-sie-ein-care-paket

http://die-persoenliche-note.de/geschenkidee-packen-sie-ein-care-paket

#5 Unbezahlbare Erinnerungen verschenken

Gemeinsame Erinnerungen schweißen Menschen ungemein fest zusammen und verbinden sie für ein Leben lang. Erinnerungen kann man nicht kaufen. Vor allem in unserer digitalen Zeit kommt es nur noch sehr selten bis gar vor, dass man mal einen handgeschriebenen Brief bekommt oder selbst verschickt. Dabei ist es eine Geste über die man sich richtig freut. Wie schön ist das Gefühl, den Briefkasten zu öffnen und einen Brief von einem Freund drin zu haben. Auch Fotos befinden sich nur noch auf eurem Smartphone und verstauben dort in den hinterletzten Ordnern. Das ist sehr schade, wenn der Schwedenurlaub, ein wahres Erlebnis im Sommer, nur noch per Zufall in der Bildergalerie eures Handys gefunden wird. Wir finden, das muss sich wieder ändern! Stift, Schere und Papier in die Hand!
Ihr dürft alles verwenden, was euch einfällt um die Erinnerungen an bestimmte Erlebnisse wachzurufen:

  • Fotos
  • Postkarten
  • Zeitungsausschnitte
  • Veranstaltungstickets
  • Eintrittskarten
  • Briefe
  • Mitbringsel

Habt ihr alles zusammengetragen, ist das schon die halbe Miete. Viel wichtiger sind eure persönlichen Zeilen dazu! Hier habe ich ein paar Anfänge für euch, damit der Einstieg nicht so schwer fällt.

„Erinnerst du dich noch wie sehr wir gelacht haben, als…“
„Deine Worte von damals habe ich nie vergessen, als du sagtest…“
„Ich erinnere mich so gerne daran, wie…“
„Oft muss ich daran denken, wie…“
„Weißt du noch damals in der Schule…“
„Jedes Mal wenn ich… sehe, dann erinnere ich mich an…“
„Von dir habe ich gelernt…“
„Ohne dich hätte ich bestimmt niemals…“
„Denk mal an unser erstes Treffen…“

Nehmt euch dafür richtig viel Zeit. Selbst für euch wird es ein Geschenk sein, wenn ihr in diesen besonderen Erinnerungen verweilt.

http://die-persoenliche-note.de/geschenkidee-7-erinnerungen-verschenken?PHPSESSID=f7c6c3247ac81386be1b2558307837b4

http://die-persoenliche-note.de/geschenkidee-7-erinnerungen-verschenken?PHPSESSID=f7c6c3247ac81386be1b2558307837b4

#6 Aufregender Reisegutschein

Wie wahnsinnig euphorisch ist man, wenn man eine Reise geschenkt bekommt? Richtig: ober-mega- hammer-doll! Man verschenkt ja nicht nur eine Reise, sondern Erlebnisse, Momente und Augenblicke, die man mit Geld nicht bezahlen kann. Aber wie verpackt man dieses Abendteuer? Hier habe ich eine geniale Lösung für euch.
Ihr benötigt:

  • einen Stickrahmen
  • online ausgewählte Stadtpläne
  • T-Shirt Transferfolie
  • weißen Stoff
  • Goldsprühlack
  • eine Schutzplane
  • eine Schere

So geht’s:

  1. Zu aller erst nehmt ihr den Stickrahmen mit nach draußen, legt ihn auf die Plane und sprüht ihn mit dem lack rundum an. Vorsicht hierbei: nicht zu nah herangehen, sonst gibt es Lacknasen.
  2. Lasst ihn gut an der frischen Luft trocknen.
  3. In der Zwischenzeit sucht ihr im Internet Stadtpläne raus und druckt sie direkt auf die Transferfolie.
  4. Diese bedruckte Folie bügelt ihr jetzt, ganz nach Herstellerangaben, auf den weißen Stoff.
  5. Spannt den bedruckten Stoff in den Stickrahmen ein.
  6. Schneidet die überstehende Folie mit der Schere ab. Fertig!

Braucht ihr Reiseinspirationen? Dann holt sie euch bei uns. Genau hier.

http://www.brigitte.de/wohnen/selbermachen/reisegutscheine-basteln-1219807/

http://www.brigitte.de/wohnen/selbermachen/reisegutscheine-basteln-1219807/