Bild_FinalWas ist eigentlich Retro? Was genau bedeutet es? Stellt sich unter dem Begriff „Retro“ ein über 50-jähriger das gleiche vor, wie jemand der erst 20 ist?  Über all diese Fragen haben wir uns Gedanken gemacht und beschlossen, eine neue Beitragsreihe auf unserem Blog zu starten, zum Thema „Retro“. Wir wollen mit euch darüber diskutieren, hoffen auf neue Ideen und Blickwinkel zu diesem Thema.

Bevor wir speziell auf einzelne Retro-Produkte wie Games, Filme, Konsolen ect. eingehen, wollen wir uns erst mal ganz allgemein mit Retro auseinandersetzen und den Begriff etwas definieren. Der Begriff Retro kommt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt: rückwärts. Wir verwenden ihn, wenn wir Erscheinungen oder Produkte mit älteren Traditionen oder Merkmalen verbinden. Retro bezeichnet ein kulturelles Phänomen, welches sich weder auf Grundlage aktuell vorherrschender Stil-Codes noch als deren kreative Weiterentwicklungen, sondern durch Rückgriff auf Konzepte oder Stile vergangener Generationen, bezieht. Klingt schon recht kompliziert – oder? Ist aber eigentlich doch wieder ganz einfach, wenn man einfach mal an konkrete Dinge denkt, die für einen selbst Retro sind.

Was aber viel wichtiger ist: Retro hat sich über die letzten Jahre regelrecht zu einem Trend entwickelt. Er findet alein oder in Zusammensetzungen wie Retro-Stil, Retro-Look oder Retro-Design Verwendung. Dennoch ist das kein neues Phänomen, sondern nur ein neuer modischer Name für ein altes Phänomen.

In der heutigen Zeit der Modernisierung und Schnelllebigkeit erinnern sich die Menschen gerne an die alten, „einfachen“ Dinge – die Musik, die Computerspiele oder auch Fernsehsendungen aus der Kindheit, als das Leben noch „in Ordnung“ war. Wir schwelgen gerne in Erinnerungen an die vergangene Zeit – so erschuf uns wohl Mutter Natur: in jedem von uns steckt ein Stückchen Nostalgie. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger.

Klar, nicht jeder lässt sich auf den Retro-Trend ein und kramt wieder sein altes Nintendo 64 raus oder knippst nur noch mit Polaroid seine Bilder – so ein Smartphone mit einer 8 Megapixel Kamera und riesen Speicher hat nun mal auch seine Vorteile. Aber was genau ist es, was den Trend in den letzten Jahren ausgelöst hat und diesen immer wieder vorantreibt? Ist es die Einfachheit der Dinge – ein Nokia 3310 lässt sich mit Sicherheit leichter bedienen als ein iPhone. Aber auch nur weil es einfach kaum Funktionen hat. Oder sind es tatsächlich die Erinnerungen, die wir damit verbinden: Kindheit, erstes Verliebt sein, das erste Geschenk. Ist es das?

Mein erstes Geschenk von meinem älteren Bruder war ein Walkman. Ich habe dieses Ding Jahrelang nicht aus den Händen geben können, bis auf einmal ein Discman kam und dann ein MP3 Player. Jetzt, Jahre später…was würde ich dafür tun, noch mal einen Walkman zu haben.  Einfach so, weil er unheimlich viele Erinnerungen auslöst und mit sich trägt.

Geht es euch auch so oder ähnlich? Oder wollt ihr gar nichts mit den alten Sachen zu tun haben? Was sind für euch Retro-Sachen? Wir werden in den kommenden Wochen noch mehr über das Thema berichten und uns ganz konkret mit einzelnen Bereichen beschäftigen. Also seid gespannt! Für Ideen und Vorschläge sind wir natürlich jederzeit offen.

Marian, aus dem Kundensupport, hat sich auch als ein Games-Experte rausgestellt und dreht schon seit einiger Zeit Videos für unseren YouTube Kanal. Mittlerweile gibt es auch Videos über Retro Games, schaut doch mal rein: Marians Expertenvideo

Erzählt uns doch schon mal in der Zwischenzeit, was ihr für Retro haltet? Games, Musik, Modestile –wir freuen uns über eure Kommentare.

Und zuletzt noch einer kleiner Lesetipp für alle Interessierten: http://www.retromagazine.eu ist ein cooles online Magazin rund ums Thema Retro. :)