Horror FilmeHalloween ohne Horrorfilme wäre wie Kinderriegel ohne Milch, wie Cola ohne Rum und wie Eier ohne Speck – einfach langweilig! Zum Glück bietet uns die Filmindustrie mehr als genug Exemplare, die uns eine Gänsehaut bescheren. Von spannend bis übertrieben bis hin zu grausam oder blutig – alle Horrorfans kommen auf ihre Kosten! Wer dem Adrenalinschub nicht gewachsen ist, kann natürlich auch auf die witzigen Varianten zurückgreifen.

Wir haben uns fünf Horrorfilme ausgesucht, die nach unserer persönlichen Einschätzung  jeder Grusel-Liebhaber gesehen haben muss!

Der Klassiker – „The Shining“
The Shining ist ein wahrer Klassiker unter den Horrorfilmen. Der im Jahr 1980, nach Stephen Kings gleichnamigen Roman, erschienene Horrorfilm ist ein Familiendrama – in der Einsamkeit eines abgelegenen Berghotels ereignen sich schreckliche Dinge.
Jack Nicholson spielt die Hauptrolle: ein Familienvater, der als angehender Schriftsteller Ruhe für sich und seine Familie sucht, um an seinem Roman zu arbeiten. Er glaubt diese Ruhe in einem geschlossenen Berghotel zu finden, doch dies erweist sich schnell als ein wahrer Albtraum – auch für den Zuschauer.
Rasante Kamerafahrten, Amoklauf und der pure Wahnsinn: ein etwas anderer Familienausflug, mit sehr guter musikalischer Untermalung und einer großartigen schauspielerischen Leistung!
Zum Trailer oder kaufen.

„Drag me to hell“ – der Name ist hier schon Programm
Der vor vier Jahren erschienene Horrorfilm (Kinostart 11.06.2009), ist in der Tat ein Muss. Die düstere, höllische Stimmung zieht sich durch den ganzen Film. Eine junge Bankangestellte,  Christine (gespielt von Alison Lohman) wird von der Zigeunerin Mrs. Ganush (Lorna Raver) verflucht, da sie trotz Flehens und Bettelns keinen Kredit von Christine gewährt bekommt.
Die hübsche Frau wird daraufhin immer wieder von schrecklichen Visionen verfolgt, die ihr Leben zur Hölle machen. Und schon bald setzt sie sich einer tödlichen Gefahr aus…
Der Regisseur Sam Raime widmete sich nach knapp 20 Jahren Horror Abstinenz wieder einem echten Genrefilm. Damit schafft er ein solides Comeback in die Szene des Grusel-Kabinetts. Mit „Drag me to hell“ kreierte er einen unterhaltsamen, spannenden Horrorfilm mit vielen Wendungen, die dem Zuschauer kaum eine Ruhepause gönnen. Also perfekt für einen nervenaufreibenden, gruseligen Halloween Abend.
Übrigens: Sam Raime ist auch der Regisseur von der „Spider Man“ Trilogie, für alle, die mit Insider-Wissen glänzen wollen. ;-)
Zum Trailer oder kaufen.

„Conjuring“ und „Insidious 1+2“ – heile Familienwelten, die nur auf den ersten Blick heil erscheinen
Beide Filme basieren auf einem sehr ähnlichen Schema: Ein Familie, ein riesiges Haus mitten im Nirgendwo – eine heile Welt. Zumindest auf den ersten Blick. Doch dann geschehen Dinge im Haus, die nicht mit rechten Dingen zugehen – schwingende Türen, Gegenstände die sich von alleine bewegen. Diese bizarren Phänomene deuten darauf hin, dass andere übermächtige Kräfte hier ihre Finger im Spiel haben.
Während bei dem dieses Jahr erschienen „Conjuring“, zu Deutsch „Die Heimsuchung“, der Fluch auf dem Haus lastet, ist es bei „Insidious“ der kleine Sohn der Familie, der verflucht ist bzw. im Laufe des Films verflucht wird.
Erst vor einigen Tagen, am 17. Oktober, kam der zweite Teil „Insidious Chapter 2“ in die deutschen Kinos. Die Geschichte wird fortgesetzt und dieses Mal ist es der Vater, der von übermächtigen Kräften aus der Unterwelt befallen wird. Natürlich bemerken es die anderen Familienmitglieder nicht sofort und es beginnt ein brutaler Kampf um Leben und Tod.
Also wer noch einen wahren Horrorfilm auf der großen Leinwand sehen will: nichts wie ab ins Kino.
Zum Trailer Conjuring, Insidious 1, Insidious 2 oder Insidious 1 kaufen.

„World War Z“ – ein Zombiefilm darf auf keinen Fall fehlen
Was darf an keinem Halloween Abend fehlen? Klar, ein Zombiefilm. In der Sparte gibt es eine große Anzahl, von totlustig bis eklig-gruselig. Hier kommen sowohl die Nerven als auch die Lachmuskeln auf ihre Kosten.
Unser Favorit aus diesem Jahr ist: „World War Z“. Der im Sommer erschienene Zombiefilm mit Brad Pitt ist nicht ein einfacher ekel Zombiefilm, sondern hat mehr Substanz und bringt den einen oder anderen vielleicht auch zum Nachdenken über die Welt und unsere Menschheit.
Der Film handelt von einer Epidemie, die auf der ganzen Welt ausbricht und reihenweise Menschen in Zombies verwandelt. Gerry Lane (Brad Bitt) ist der Hauptakteur und versucht im Film, sowohl seine Familie als auch die Welt vor der Epidemie zu retten. Im Auftrag der Vereinten Nationen versucht er ein Gegenmittel gegen den Zombie-Virus zu finden.
Ein spannender Film mit vielen schaurigen Szenen.
Zum Trailer.

Das war unsere kleine Sammlung, man kann die Liste wahrscheinlich noch unendlich weiterführen. Und hier fehlt bestimmt für den einen oder anderen auch der “Muss-Horror-Film“.
Lasst uns doch wissen, was für euch DER Horrorfilm schlechthin ist und den man gesehen haben muss!

Wenn ihr noch weitere Anregungen braucht zu den Top Horrorfilmen, haben wir hier noch ein paar schaurige Listen für euch zusammengestellt: