Die Consumer Electronics Show ist bekannt dafür, dass hier die neuesten Neuheiten aus der Welt der IT- Branche gezeigt werden.
Die Erwartungen sind groß und im Vorfeld wurden Spitzenwerte an Ausstellerzahlen und Neuheiten angekündigt. Doch fällt ein Schatten auf die Messe. Viele der größten Hersteller verzichten und stellen auf der CES nicht aus. Um die wichtigsten beim Namen zu nennen: Microsoft, Apple, Blackberry und Amazon. Der Grund dafür ist eigentlich relativ einfach. Die Unternehmen wollen sich nicht auf den Termin festnageln lassen. Sie veranstalten lieber eingene Präsentationsshows um ihre neuesten Geräte vorzustellen, kennt man ja von Apple schon seit langem.
Trotzdem hat die CES natürlich einiges zu bieten und man sollte, wenn man sich für das neueste vom neuen im Bereich IT- und Unterhaltungstechnologie interessiert, ein Auge darauf haben. Nicht zuletzt weil die CES auch ein Gradmesser für die Stimmung der Industrie ist. Bestes Beispiel ist in diesem Fall die Eröffnungsrede von Qualcomm-Chef Paul Jacobs. Qualcomm ist inzwischen der größte Halbleiterhersteller der Welt. Das Unternehmen stellt Chips für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets her und hat inzwischen der früheren Marktführer Intel hinter sich gelassen. Das zeigt einen klaren Trend in Richtung Tablets und Weg vom klassischen PC auf.
Ansonsten erwarte ich von der CES das was es jedes Jahr gibt, noch schärfer, noch leichter, noch größer und hoffe auf ein paar schöne Innovationen. Wenn sich etwas erwähneswertes herauskristallisiert, wird es sicherlich auch seinen Weg in diesen Blog finden.

Christoph