Letzte Woche haben wir uns mit dem neuesten Android Tablet beschäftigt und heute betrachten wir ein weiteres Produkt, dass in dem Machtkampf um den Tablet Thron mitmischt. Denn mit Windows 8 von Microsoft hat sich ein drittes Betriebssystem neben Apples iOS und Googles Android auf dem Parkett der Tablet-PC-Software eingefunden.
Wir betrachten stellvertretend das Microsoft Tablet Surface, stellvertretend deswegen weil wie bei dem Konkurrenten Android nicht nur ein Hersteller Tablets mit dem Betriebssystem anbietet sondern mehrere. Das Surface hat aber am meisten für Furore gesorgt und ist unserer Meinung nach momentan das interessanteste, weil es mit einigen sehr schönen Neuerungen den Tablet Markt aufmischen will.

Zuerst ein paar Worte zum neuen Betriebssystem. Grundlegend muss man zuerst unterscheiden, ist das Tablet mit Windows 8 oder der abgespeckten Version namens Windows RT ausgestattet? Der Unterschied ist relativ schnell erklärt aber doch recht ausschlaggebend. Mit Windows RT ausgerüstete Geräte können nur auf Anwendungen aus dem Microsoft App-Store zurückgreifen. Auf Office muss allerdings nicht verzichtet werden, eine Touch-optimierte Version mit Word, Excel, Powerpoint und OneNote ist vorinstalliert. Alle anderen Anwendungen von Microsoft & Co sind nur mit Windows 8 Tablets lauffähig.
Beim Surface kommt Windows RT zum Einsatz, das Surface Pro welches es noch nicht zu kaufen gibt wird mit Windows 8 bestückt sein.

Zuerst zu den Technischen Daten um eine Vergleichsmöglichkeit mit anderen Tablets zu schaffen. Das Surface wiegt rund 680 Gramm und ist mit 9,3 Millimetern dünner als das iPad(Link). Das Display ist 10,6 Zoll groß und verfügt über eine Auflösung von 1366×768 Pixeln, hier patzt der Neuling im Gegensatz zum iPad4 oder dem Galaxy Note.
Ein weiteres Manko ist, das fehlen von LTE oder UMTS, man kann also nur via WLAN mobiles Internet nutzen.
Dafür bietet das Surface andere Ausstattungmerkmale die ihm gegenüber der Konkurrenz einen Vorteil bescheren. Ein wirklich schönes Detail ist der integrierte Ständer welcher noch einzigartig auf dem Tablet Markt ist. Genauso für aufsehen hat das Touch Cover gesorgt, eine in die Bildschirmabdeckung eingebundene Tastatur mit nur 3 millimeter dicke sucht auch noch seinesgleichen. Wem das Feedback einer gefederten Tastatur fehlt, der kann auch zum Type Cover greifen. Dieses ist zwar doppelt so dick wie das Touch Cover aber für viel Schreiber besser geeignet.

Der App Store ist so kurz nach dem Start natürlich noch nicht mit der Konkurrenz zu vergleichen aber es gibt immerhin schon 4000 Apps und die Zahl steigt stetig.

Die Basisvariante des Surface-Tablet mit 32 GB Speicher und ohne Touch Cover kostet 479 Euro, mit Cover sind 579 Euro fällig.
Leider sorgt ein Technischer Fehler für Lieferschwierigkeiten was der Grund ist, dass Vorbesteller noch kein Microsoft Surface in Händen halten, aber dieses Problem sei bald bereinigt und somit kann es auch nicht mehr lange dauern, bis dieses schöne Tablet auch bei reBuy.de gebraucht zu kaufen ist.

Ihr reBuy.de Team